Höhlenerkundung in der Falkensteinhöhle

Endlich mal bis zum Hals in Matsch stecken – Schüler der Kocherburgschule Erkunden Karsthöhle auf der Schwäbischen Alb


Am vergangenen Montag haben sich die Schulsozialarbeit KBS und URS mit ein paar abenteuerlustigen Schüler*innen der Kocherburgschule auf eine Höhlenexkursion begeben und ihrem Forschungs- und Erkundungsdrang in der Falkensteinhöhle freien Raum gelassen.

Hier erkundeten wir gemeinsam auf historischen Pfaden die Falkenhöhle auf der Schwäbischen Alb und hatten einen riesen Spaß dabei. Nach einer Stunde Anmarsch ging es unter die Erde. Die Höhle liegt auf 710 Meter Seehöhe, hat eine Gesamtlänge von fast 90 Metern, die Breite schwankt zwischen 17 Meter und 50 cm, die Höhe zwischen 7 Metern und ebenfalls 50 cm. Hier kann jeder ohne ein extremes Sicherheitsrisiko einzugehen auf seine Kosten kommen. Einem Teil genügt der Eindruck der großen Eingangshalle, andere robben auf allen vieren durch den Höhlenschlamm und quetschen sich durch Engstellen und Mäandern.

Parallel befassten wir uns mit der Geschichte der Höhle und fanden heraus was für ein Verbrechen sich dort im Jahre 1530 ereignet hat.

Kontakt

Kocherburgschule
Kutschenweg 27
73432 Aalen-Unterkochen

Fon: 07361 98710
Fax: 07361 987119

E-Mail: info@kocherburgschule.de

Aktuelles

#
7.Klässler beeindruckt von der modernsten Wellpappenrohpapiermaschine…
#
Schulsanitäter der Kocherburgschule zu Besuch bei der…
Top